Sonntags im Theater

Buckley's Chance im Theater Ballenstedt
„If Love Was A Train“ – es bluest im Theater

Vergangenen Sonntag spielte Buckley’s Chance im Schlosstheater Ballenstedt. Ein wunderbares kleines Theater, dass 1788 errichtet wurde. Unter anderem wirkten hier Albert Lortzing und Franz Liszt. Da ist es doch folgerichtig, dass auch wir uns hier mal austoben durften. (Ausführlicher Bericht über das Konzert siehe auch hier: KLICK)

Hallelujah – Leonard Cohen hätte Freude daran gehabt.

 

Es war ein sehr intensives Konzert. Das Publikum war vom ersten Titel an voll dabei und belohnte uns zum Schluss mit Standing Ovations. In der Pause wurden wir mehrfach gefragt, wie das Instrument nochmal genau hieß, mit dem Magdalena ein schwedisches Tanzstück spielte. Hier noch einmal zum Nachlesen:

Die Nyckelharpa ist aus Holz

und außerdem ein Instrument,

Und wer sie spielt ist richtig stolz

weil keiner sie in Deutschand kennt.

 

In Schweden ist es andersrum,

Dort ist sie ja zu Hause.

Sie nicht zu kennen wäre dumm,

Sie spielt dort ohne Pause.

Magdalena hat mal kurz die Geige gegen die Nyckelharpa getauscht.

Für uns ein schöner Abend und ein Grund schnellstmöglich wieder nach Ballenstedt zu kommen: Als wir nach dem Konzert gefragt wurden , ob wir dieses Jahr noch einmal in Ballenstedt auftreten wollen, haben wir nicht gezögert. Ballenstedt, wir sehen uns wieder, bei FOLK IM PARK!